1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer
 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Reiner H. Nitsche schreibt in FONO FORUM 2/2016

 

Erlesene Edition

Klein aber fein, so lautet die Devise von Rainer Haarmann, der mit seinem exklusiven Label „Edition Longplay“ gerade die 15. Langspielplatte vorstellt.



Haarmann war ab Mitte der 70er Jahre Kulturreferent in der Ständigen Vertretung in Ost-Berlin und gründete 1991 das Festival JazzBaltica, das im Laufe der Jahre zur festen Institution mit Weltruf gedeihte. Von Hank Jones bis Herbie Hancock, von Wayne Shorter bis Michael Brecker, von Max Roach bis Wolfgang Haffner spielten hier fast alle Jazzgrößen. Rainer Haarmann kennt sie alle, und ließ sie in seinem Buch

„JazzBaltica“ zu Wort kommen.

Trotz der Stargäste aus Amerika lag der Focus des vom früheren Ministerpräsidenten Björn Engholm initiierten Festivals im baltischen Raum. Es war Teil einer Vision für eine neue kulturelle Gemeinschaft nach dem Fall des Eisernen Vorhangs. Nach 21

Jahren engagiertem  Einsatz trat Rainer Haarmann nach eigenen Worten verbittert ab. Die damalige Landesregierung strich Mittel, das ZDF und 3sat zogen sich zurück, der so geliebte Austragungsort Salzau war Geschichte.

Fortan widmete sich Haarmann seiner neuen Leidenschaft, dem Schallplatten-La- bel „Edition Longplay“. Die bildende Kunst war für Haarmann schon immer wichtiger Teil seines Lebens. So lag es für ihn nahe, Kunst und Musik zu verbinden, und die hochwertigen Gatefold-Cover jeweils einer Künstlerin oder einem Künstler zu widmen. So unterschiedlich wie die reproduzierten Gemälde sind auch die Musiker - allesamt erstrangig. Nicht zuletzt dank der jahrelang gepflegten Kontakte aus JazzBaltica-Zeiten. Besonders stolz ist Haarmann auf seine Produktion mit Hank Jones, dem 2010 verstorbenen amerikanischen Star-Pianisten, mit dem ihn eine enge Freundschaft verband.

... Lesen sie hier den vollständigen Artikel aus dem FONO FORUM 2/2016

Reiner H. Nitschke

 


 

 

Alle Inhalte Copyright Rainer Haarmann wenn nicht anders bezeichnet