1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer
 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.


EDITION LONGPLAY   |   DAS NEUE VINYL LABEL

FÜR JAZZ UND KUNST



>>    Erscheint unregelmäßig

>>    Kooperation von bildenden Künstlern und Musikern

>>    Hochwertige Ausführung mit Vierfarbendruck und Klappcover (Gatefold)

>>    180 g Audiophile High Quality Pressung

>>    Es erscheinen zusätzliche Sonderausgaben mit Künstlereditionen,
            Originalarbeiten der Künstler und Unikat-LP-Editionen



 

 

Neuerscheinung Herbst 2013:  EDITION LONGPLAY 09


MARTIN WIND QUARTET      Cover EL09

feat. JOE LABARBERA & ORCHESTRA FILARMONICA MARCHIGIANA
 


'TURN OUT THE STARS - REMEMBERING BILL EVANS'

Martin Wind (bass & arrangements), Scott Robinson (tenor sax), Bill Cunliffe (piano), Joe LaBarbera (drums), Massimo Morganti (conductor)





Mit Linernotes von Cees Nooteboom und Jim McNeely


Special Issue

a) LP 09 & MAX NEUMANN, untitled, 2010/2011, ca. 12x13 cm, mixed media on paper (five available)

SI-EL09  SI-EL09  SI-EL09  SI-EL09  




















b) LP 09 & one of two different unique LPs (3 copies each unique LP)


Jim McNeely: "...Wind, Robinson, Cunliffe and LaBarbara - by themselves they form a great quartet. Put them in partnership with the marvelous Orchestra Filarmonica Marchigiana, conducted by Massimo Morgani and you have a glorious clelebration of Bill Evans the pianist, composer, leader and musical spirit. We already knew that Bill Evans' music would never die. But, enriched by Martin Wind's orchestral vision and the passionate energy of the quartet, this album gives it a welcome new voice."





     








Bild 1-3 Andrea Feliziani, 
Bild 4 Sonja Neumann




ERSTE REAKTIONEN:
„---fraglos der bisherige Höhepunkt in der Diskographie dieses wunderbaren Vinyl-Labels…ein Traum-Album“ (Janis Obodda, HiFi- Stars)

„…Man darf somit nur jedem Jazz-Fan diese Platte ans Herz legen und jene bedauern, die diese Schallplatte verpassen werden.“ (Manfred Krug, Art Phönix)

(Lesen Sie beide Kritiken vollständig unter PRESSE)


 

 

HOMAGE TO THE POET OF LIBANON – ETEL ADNAN

 

“There have been unforgettable moments; I am thankful and happy to share an evening full of great moments with the wonderful reading and interpretation of Katja Riemann and with great musician. The concert was just great, great music and a lot of “soul”, like real jazz needs. It was a magic event, I cannot forget it. I see it in the front of me!”

 

Mit diesen Worten reagierte der Ehrengast ETEL ADNAN auf einen großartigen und erfolgreichen Live Recording Abend für die EDITION LONGPLAY im ausverkauften A-Trane Berlin am 1. April 2013.

 

KATJA RIEMANN las Texte aus dem Buch „Jahreszeiten“ von Etel Adnan und wurde begleitet von CHRISTOPHER DELL (Vibraphone), MAGNUS SCHRIEFL ( Flügelhorn, Trompete), JONAS WESTERGAARD ( Bass) und ERNST BIER ( Schlagzeug).

 

Der Live – Mitschnitt dieses denkwürdigen Abends wird im Frühjahr 2014 auf EDITION LONGPLAY erscheinen.


     









   









Die Geschichte von Jazz & Lyrik reicht weit zurück. Unvergessen sind die von Joachim Ernst Behrendt produzierten Aufnahmen mit Texten von Heinrich Heine zur Musik von Attila Zoller oder mit Gedichten von Gottfried Benn – beides grandios gelesen von Gert Westphal. Nicht unerwähnt bleiben dürfen die Einspielungen von Michael Naura  & Wolfgang Schlüter mit dem Autor Peter Rühmkorff.

Heute ist dieses Medium der Verbindung von Jazz und Poesie zu Unrecht in den Hintergrund gerückt. Doch die junge Vinyl Edition Longplay von JazzBaltica Gründer Rainer Haarmann lädt nun ein zum Live Konzertmitschnitt einer Lesung der Poesie von Etel Adnan. 88 Jahre ist diese große Künstlerin alt, aktiv und erfolgreich bis heute. Sie wurde im Libanon geboren, sie lebte, lehrte und arbeitete in den USA, in Frankreich und immer wieder in Beirut. Sie ist ein Star der modernen Kunst; umjubelt bei Kritik und Besuchern  waren ihre Bilder zuletzt auf der documenta 2012 in Kassel zu sehen. Sie ist zudem eine ebenso bewegende Essayistin, Autorin und Poetin mit zahlreichen Veröffentlichungen in den USA, in Frankreich und in Deutschland.

Katja Riemann, die großartige Schauspielerin, die über den Tellerrand ihres Mediums schon lange und erfolgreich hinausschaut (gefeiert wurde zuletzt Ihre Winterreise – Neuinterpretation mit Jazzgitarrist Arne Jansen) wird Texte aus jüngsten Veröffentlichungen Adnans im Nautilus Verlag vortragen.  Ihre Lesung wird begleitet von vier großen und ebenso innovativen wie einfühlsamen Musikern, die zu den Besten ihres Faches nicht nur in Berlin oder Deutschland zählen.


 

JAZZ-Tipps für den Gabentisch aus Spiegel-Online

Den kompletten Artikel mit Hinweisen auf EDITION LONGPLAY gibt es hier>  



 

 

Ein Jahr EDITION LONGPLAY

Die Erfolgsgeschichte eines Vinyl  Labels für Kunst und Jazzmusik

- mit unvergesslichen JazzBaltica Konzerten und Aufnahmen wegweisender Talente des jungen Deutschen und Internationalen Jazz  -


Vor nicht mehr als einem Jahr gründete der langjährige Leiter von JazzBaltica Rainer Haarmann ein reines Vinyl Plattenlabel. Mit der Edition Longplay erfüllte er sich einen Traum, der seine beiden Leidenschaften Bildende Kunst und Jazzmusik in dem „Gesamtkunstwerk" Schallplatte in einzigartiger Weise vereint. Schon nach den ersten Veröffentlichungen schrieb der Spiegel: „ So rückt denn der Vinyl – Tonträger vom „Freak" wieder in die Mitte er Gesellschaft".

Inzwischen sind schon acht Langspielplatten erschienen, immer in kleinen Auflagen von nur 500 Exemplaren, in hochwertiger Ausführung und mit  der Konzentration auf zeitgenössische Kunst auf dem Klappcover – kleine Kunstwerke, die eine einzigartige Synthese aus hochkarätiger Jazzmusik und Kunst darstellen.

Dabei schöpft  Herausgeber Rainer Haarmann aus dem Vollen seiner langjährigen Erfahrungen und Kontakte in beiden Bereichen – und dies mit Mut auch zu ungewöhnlichen und neuen Ideen und künstlerischen Herausforderungen.  Viele der bildnerischen Beiträge sind im Dialog mit Musik und Musikern entstanden, reflektieren das Gehörte und bilden eine Einheit von Bild und Ton. Große Namen  des Jazz und der Kunst sind ebenso vertreten wie lohnende  Neuentdeckungen. Beispielhaft sei genannt die Plattenpremiere der jungen Berliner Pianistin und Sängerin Clara Haberkamp, die zuvor den Förderpreis JazzBaltica erhalten hatte: Eine LP, von der die Fachpresse schrieb: „Ein beeindruckendes Debut".

JazzBaltica, dieses vielgerühmte Festival, das Rainer Haarmann 1991 gegründet und 21 Jahre geleitet hatte, ist mit unvergesslichen Live Mitschnitten gleich drei Mal auf der Edition Longplay vertreten, und das Vinyl Label trägt so beispielhaft dazu bei, große Konzertmomente der Festivalgeschichte lebendig werden zu lassen.  Zuletzt erschien das Konzert von  Edmar Castaneda (Harfe) mit Vibraphon Virtuose Joe Locke – ein Duo, das bei JazzBaltica eine umjubelte Premiere feierte. Das zuvor veröffentlichte Duo Konzert von Pianolegende Hank Jones mit Don Friedman (seiner zweiten LP auf dem Label) wird schon heute von Kritikern als „historisch" gewürdigt.

Aber Rainer Haarmann will mehr als nur den Blick zurück. Aufnahmen wie die von Clara Haberkamp, von Bassist Martin Wind, der einzigartigen Sängerin Kate McGarry  und soeben vom großen Pianotalent Rainer Böhm im Quartett mit Saxophonspieler Johannes Enders  weisen das Label schon jetzt als eine Heimstätte neuer und überraschender Tendenzen des Jazz von heute aus.

Nach nur einem Label – Jahr wird die Edition Longplay als „Glanzlicht" unter den aktuellen Veröffentlichungen gefeiert; das Magazin JazzThing schreibt: „ Was Rainer Haarmann nun aus der Taufe gehoben hat, das setzt dem Objekt audiophil veranlagter Musikliebhaber eine Krone auf...So gelingt es der Edition Longplay mit ihren ersten Veröffentlichungen, das Ziel der Generierung von Sammlerstücken zu erreichen".

Und die Zahl der Liebhaber, die gespannt die Neuerscheinungen erwarten, steigt stetig.  So kann man in Sammlerbriefen lesen: „Als Vinyl – Liebhaber erwarte ich sehnsüchtig die Edition von Castaneda / Locke; es war ein sensationelles Konzert in Salzau". Oder es heißt in anderen Zuschriften: „Listening to the LP right now: Magnificant!" oder „Ich bin beeindruckt von Qualität der Musik, der Plattenpressung und der Kunst. Da haben Sie wirklich etwas tolles  auf die Beine gestellt". Und Katja Riemann jubelte nach Erhalt der Kate McGarry LP: „ oh my god, was ne Platte!"

So kann man schon nach einem Jahr festhalten: Das Vinyl Label Edition Longplay ist nicht nur eine wertvolle Bereicherung des hiesigen Katalogs an interessanten und wegweisenden Veröffentlichungen heutiger Jazzmusik, es stellt  zudem eine bisher so nicht gesehene  und wertvolle Verbindung von Musik und Kunst im Gewande des Tonträgers Vinyl dar - und erreicht es so, dass dieses lange totgesagte Medium Langspielplatte  neuen und lebendigen Glanz erhält.

 

 

Alle Inhalte Copyright Rainer Haarmann wenn nicht anders bezeichnet